Dienstag, 12. Februar 2013

Patchwork Streifentechnik

Nach jahrzehntelanger Näherei habe ich letztes Jahr Patchwork entdeckt. Besonders fasziniert mich Streifentechnik und ich will vieles ausprobieren. Dazu eignen sich kleine Nähprojekte, z.B. ein Einkaufsbeutel. Ohne spezielle Software ist es schwierig, sich ein Muster mit den ausgewählten Stoffen fertig vorzustellen. Alles vorher aufmalen empfinde ich als verlorene Zeit, spannender ein Praxistest mit Rollschneider ...

Aus einem Schneidbrett habe ich mir eine Schablone 10 x 10 cm zuzüglich Nahtzugabe angefertigt und damit vorbereiteten Stoff (3 zusammengenähte Streifen)  neu gestückelt. Anschließend ausgelegt und entschieden, einen weißen Zwischenstreifen einzufügen. Als Quiltnaht habe ich einen Zierstich meiner Nähmaschine mit wechselnden Vor- und Rückstichen verwendet. Diese Zuckelei erschwert die gerade Führung, d.h. bei nächster Gelegenheit entweder noch mal üben oder einen anderen Stich wählen.

Als Futter dient ein Deckchen 80 x 80 cm aus 100% Baumwolle mit Blumenaufdruck, als kleine Innentasche die eines Hemdes.

Kommentare:

  1. Liebe Ute,
    was Du nähen kannst ...
    Irre, die Tasche.
    Wie hast Du Dir die Schablone zurechtgeschnitten?
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine echt schöne Idee ... egentlich wollte ich ja nie Patchwork machen, aber langsam fasziniert es mich doch ... vielleicht ist das eine Idee für meine amerikanischen Streichelstöffchen ... deine Idee wandert auf jeden Fall auf meine Pinnwand ;)

    LG Katrin
    www.photokraphy.blogspot.de

    AntwortenLöschen