Montag, 4. März 2013

Shabby-Säckchen

Auf Flohmärkten sehe ich gelegentlich nach historischer Wäsche mit Stickerei. Eine Decke aus grober Naturfaser mit Buntstickerei habe ich als Herausforderung für ein Upcycling mit nach Hause genommen. Leider gab es beim Waschen (90 Grad) Verfärbungen, so hab' ich einfach einen belastbaren XXL-Beutel draus gemacht. Inzwischen ist der schwarz gefärbt.

Im
DDR-Museum in Ilmenau hab' ich neulich kleine Spielzeugsäcke gesehen. Der Randstreifen der Tischdecke ohne Stickerei eignete sich sehr gut für baugleiche Säckchen. Die leichte "Patina" der Verfärbungen macht jedes einzelne zu einem Original.

Kaum waren die ersten fertig gefüllt, waren sie schon im Einsatz ...


 
Die Säckchen passen sehr gut als Spielzeug in einen Kaufmannsladen.

Kommentare:

  1. Liebe Grüße von Nina, die kleinen Säckchen hauen mich besonders um, sind die toll!

    AntwortenLöschen
  2. Die kleinen Säckchen sind echt ne gute Idee für den Kaufmannsladen.

    Liebe Grüße von Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: Ich hab jetzt erst gelesen, dass Du in meiner alten Heimat wohnst.

      Löschen
  3. Wundervolle Idee !! Grüße aus dem Frankenwald
    An Geli Ka

    AntwortenLöschen