Dienstag, 2. April 2013

Tuch in schwarz-weiß umhäkeln

2 gleich gemusterte Stoffe - einer schwarz bestickt und einer weiß bestickt - wurden als 4 Quadrate zu einem Tuch verbunden und anschließend umhäkelt. Es ist eine grafisch modern wirkende Häkelkante entstanden, bei der sich schwarzes und weißes Taschentuchhäkelgarn abwechseln.

So eine Runde von 4 x 90 cm Kantenlänge ist ein abendfüllendes Programm.
 
 

Kommentare:

  1. Gefällt mir sehr, sehr gut. Ich habe heute auch mit ein paar "Aufarbeitunsprojekten" gekämpft...
    Lass Dir gut gehen
    Sunny

    AntwortenLöschen
  2. Boah, Du warst aber fleißig!
    Die Idee ist ganz toll!

    Schön, dass Du dieses Mal dabei warst - ich freue mich über jeden neuen Beitrag!

    Papagena

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht echt superhübsch aus! Aber bei mir wäre es wohl eher ein 4 Abende füllendes Programm gewesen ;)

    AntwortenLöschen
  4. Das Tuch sieht sehr schön aus , richtig edel . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  5. Wow! Ist ja eine wahnsinns und -tolle Arbeit.
    LG Murwedder

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das ist ne tolle Kombination und wirkt durch das Reduzieren auf schwarz und weiß super edel. Gefällt mir sehr.

    Nen lieben Gruß von Antje

    PS: Ich würde es schön finden, wenn Deine Fotos gleich etwas größer wären.

    AntwortenLöschen
  7. Waaah, das sieht sooo toll und edel aus!!!

    Ich frage mich nur (ganz verzweifelt), wie denn da die 4 Quadrate zusammengesetzt sind ... O_O

    GlG
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie ein Schachbrettmuster, die Nahtzugaben gefasst mit einem Zierstich ähnlich einem Overlook-Stich.
      LG Ute

      Löschen