Sonntag, 8. September 2013

Alle Jahre wieder ...

... ich weiß, es dauert noch bis Weihnachten. Ich habe schon mal was für die neue Advents-Dekoration vorbereitet: Shabby-Kerzenständer
In den 70er Jahren gab es viele Hobby-Heimwerker, die welche drechselten und auch im DDR-Kunstgewerbe wurden welche angeboten. Dergleichen habe ich neulich in einem Gebrauchtwaren-Laden gefunden und mitgenommen. Zum Abschleifen mit Metalltopfkratzer oder Drahtbürste war ich zu ungeduldig und hab die handlichen Teile kurzerhand mit in die Spülmaschine gepackt - ich weiß, ist brutal dem Holz gegenüber. Andererseits haben mir Bekannte erzählt, dass sie ihre schon lange verbrannt haben. Der Spülgang war ganz effektiv und ich brauchte nur noch wenig an der Oberfläche zu kratzen. Ein Kerzenständer, welcher aus verschiedenen Holzarten zusammengeklebt war, hat sich in Einzelteile aufgelöst (besser früher als später).
Zunächst habe ich die Teile mit farbiger Acrylfarbe gestrichen. Diese Schicht soll später da und dort hervorblitzen. Außerdem verhindert sie einen späteren gelben Farbdurchschlag vom Holz.
Auf die rote Farbe dann weiße Farbe bis es gefällt ... und ein bisschen Gebrauchsspuren mit dem Topfkratzer, Advent, Advent ...

... einen brauch' ich noch, denn es hatte sich ein Teil mit eingesetztem Reagenzglas eingeschmuggelt (der große), auch schön für grüne Kleinigkeiten.
Weil ich mich nicht entscheiden konnte sind's ein paar Drechselteile mehr - auch gleich für die Ferienwohnung.

 

Kommentare:

  1. Hallo,
    schon sind die Adventskerzenleuchter geworden.
    Ich besorge mir meine meistens auf dem Flohmarkt. Das mit der Geschirrspülmaschine ist echt Hardcore - habe ich auch noch nie gehört ;-))))

    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Ho ho, da hast Du ja zugeschlagen. Die gab es alle in EINEM Laden?
    Die Oberflächenbehandlung im Geschirrspüler finde ich genial, das wär auch was für meine Arbeitsweise :-)
    Die sehen alle toll aus!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen toll aus! Ich hab auch solche Schätzchen tief im Schrank. Vielleicht sollte ich die auch mal wiederbeleben ;-)

    Liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  4. Das ist auch meine Devise: Was den Geschirrspüler nicht überlebt, hat in meinem Haushalt nichts verloren ;-)! Schön, dass du schon an den Advent denkst. Das kommt wirklich immer so schnell und dann ist man wieder nicht vorbereitet.
    Sieht super aus!

    LG, Kirstin

    AntwortenLöschen
  5. Klasse sehen die aus. Wirklich ne coole Idee!
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Sehen echt toll aus. Wenn man eine Drechselmaschine hat, geht das auch super schnell und ist total einfach... hab ich auch schon mal gemacht. Die stehen aber noch bei meinem Opa und der schmeißt die nicht weg ;)...
    LG LeoLilie

    AntwortenLöschen
  7. Herrlich, an diese gedrechselten Kerzenständer kann ich mich auch noch erinnern. So wiederbelebt sehen die richtig klasse aus. Tolle Idee, vielen Dank!
    Lieben Gruß von Heike

    AntwortenLöschen
  8. Mit der Lackierung sehen die wirklich großartig aus. Da muss ich doch glatt mal auf dem Flohmarkt nach ähnlichen Kerzenständern Ausschau halten... Beste Grüße Moni

    AntwortenLöschen