Sonntag, 15. Dezember 2013

Damast-Bettwäsche färben

Vielerblogs wird am Weihnachtskleid genäht, bei uns bekommen die Betten ein anderes "Kleid".

Schon lange lag weiße Damastbettwäsche und dunkelrote Batikfarbe bereit. Einfach nur in Farbe tauchen wäre ja langweilig, ich habe mir etwas spezielles ausgedacht:

Gefärbt werden sollte nur ca. 1/3 der Textilfläche und zwar die später außen liegende. Diese Fläche habe ich zuerst mit ein paar Knöpfen bestückt; gebunden mit Geschenkplastikschnur. Die Wäschestücke habe ich in Ziehharmonikafalten gelegt, das nicht zu färbende Stück in Gefriertüten gesteckt und abgebunden mit mehrmaligen Umschlingungen. Die reduzierte zu färbende Fläche kommt der Intensität der Farbe zugute.

Rubinrote Marabu-Farbe lt. Aufdruck für 300 g habe ich mit 500 g Salz in ca. 6 Liter Wasser erhitzt und die Stoff-Beutel in den Farbsud eingehängt (provisorisch befestigt an der Dunsthaube). So habe ich das Ganze vor sich hin köcheln lassen und immer mal an den Beuteln gezogen, gerührt, bewegt ganz nach Gefühl.

Die anschließende Wäsche in der Waschmaschine samt schleudern haben die schweren Beutel gesprengt und die Farbe ist außerplanmäßig als rosa Farbton in den Rest geblutet. Eine erneute Wäsche ohne Abbindungen und ohne eingebundene Knöpfe hat diesen Effekt egalisiert. Ich habe vor, die Teile nochmals mit der ausgebluteten Seite in Entfärber zu tauchen und auf Schnee auszubreiten, gießen und nochmals waschen.

Nach dem Trocknen habe ich mit einem Textilstift "Marabu Contours & Effects" schwarze Muster ergänzt. Gedacht hatte ich ursprünglich an Linien in Gruppen. Dann hat mich das Damastmuster mit seinen Schneeglöckchen doch zu Kreisbogen ermutigt. Die Knopfabbindungen wirken wie Blüten. Ein unbeabsichtigter Klecks war Schuld dafür, das in die Kreise kleine Punkte kamen.

Das gesamte entstandene Muster gefällt mir, so ein Batik-Muster ist wirklich etwas lebendiges. Womöglich wiederhole ich die Prozedur noch mal mit grafisch gemustertem Damast und schwarzer Batik denn mit großflächigen Grautönen könnte ich gut leben. 
 

 

Kommentare:

  1. Genaue Planung und noch ein paar Zufälle und Improvisationen dazu ergeben ein tolles Ergebnis! Da kriegt man richtig Lust aufs Experimentieren.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  2. Ja, wow, das sieht klasse aus. In Schwarz mit Grau wird es bestimmt superedel!
    LG Helga

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön geworden, bin begeistert. Dafür gibts von mir die volle Punktzahl!
    LG barbara bee

    AntwortenLöschen
  4. Großartige Punktfärbung !
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Wenn Meister Zufall mitwirken darf, entstehen oft so zauberhafte Dinge ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen