Donnerstag, 5. Dezember 2013

Spitzen-Deko mit Eule

Manchmal finden mich Häkeldeckchen, die mir ein Rätsel sind. So was eignet sich meistens gut zum Upcyceln als Schüssel. Wie eine dauerhaft haltbare Schüssel entstehen kann habe ich hier beschrieben.
Zum Deckchen habe ich eine passende Schüssel raus gesucht und die Epoxid-Masse gemischt. Dann ist Eile gefragt, Gummihandschuhe an, noch etwas Acrylfarbe zu den Epoxid-Harz-Komponenten mischen und das Deckchen rein drücken. Anschließend in der Schüssel ausbreiten nach gewünschter End-Form. Da die Ränder recht steil waren habe ich noch Folie auf das Deckchen ausgebreitet und durch die Folie zu Ende gezupft. So angerichtet zum Trocknen und Lüften raus gestellt.

Die getrocknete Form sind in meinen Augen eindeutig stilisierte Tannenbäume, deshalb kamen Anstriche in grün und weiß drauf. Zur Vorweihnachtszeit dürfen Vogel und Eule drinnen sitzen als weihnachtliche Dekoration. Unter der Häkelschüssel noch ein weißes Häkeldeckchen aus Omas Vitrine und noch eins weil der Silberteller verhältnismäßig groß ist. Die aufgeplusterten Häkelmaschen erinnern irgendwie an Schnee.
 

 
 
 

Kommentare:

  1. Schöne Deko! Eine Spitzendecken-Schale würde ich auch gern mal machen, aber noch fehlt das Spitzendeckchen.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine so wunderschöne winterlich anheimelnde Deko. Gefällt mir sehr gut.

    LG

    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Eule! Der Rest der Familie wohnt übrigens bei mir! ;-)
    http://pamelopee.blogspot.de/2013/11/schnee-eulen.html
    LG!

    AntwortenLöschen