Samstag, 8. März 2014

Nelken zum Internationalen Frauentag

Das heutige Datum ist für mich verbunden mit Nelken für werktätige Frauen in der DDR. Zufällig habe ich gerade gehäkelte Nelken in rot und weiß, die diese Erinnerung passend abbilden.
Die Häkelblumen habe ich als Geschenk aus einem Nachlass und bin dabei, farbige Blüten durch weiße zu ersetzen. Das ist meine allabendliche Entspannungsübung.


 
 
 
Glückwunsch Ihr Frauen, meine Blumen heute sind für Euch.
 

Kommentare:

  1. Gehäkelt und weiß sehen ja sogar Nelken schön aus, fein hast Du das gemacht!!!

    GLG
    Helga, die Nelken sonst so überhaupt gar nicht mag ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch ich mag Nelken eigentlich nicht. Ich versuche, meine weißen durch Drapieren in Rosen zu verwandeln.
      LG Ute

      Löschen
    2. ... hihi, das nennt man dann Blumenveredelung ... :o))

      Löschen
  2. Danke, danke schöne Blumen hast du da nur für uns Frauen gemacht, bei mir ist der Frauentag eher Alpenveilchen für die Damen der Patenbrigade und Kulturprogramm zur Freierstunde selbiger.
    Die Nelken erinnern mich immer an die Pflichtkaufansteckblumen zum 1. Mai...
    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, die DDR-Festivitäten, da gab es oft Nelken und Frauentags-Feiern wegen Gastronomiekapazität bis in den Herbst ;-))
      LG Ute

      Löschen
  3. Deine gehäkelten Blumen finde ich einfach Klasse und vor allem so
    pflegeleicht ;-)
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  4. Sehr sehr schön! Und ich hab gar nix gegen Nelken, da gibt es andere, die ich nicht mag (heißen die Callas - die so unblumenhaft aussehen :-) ?)
    Danke für die Glückwünsche, nachträglich sende ich welche zurück! Wir waren immerhin mit ein paar Frauen feiern.
    LG Judy

    AntwortenLöschen