Dienstag, 25. März 2014

Schlüsseltaschen schwarz-weiß

Resteverwertung von Patchwork-Näherei ist eine Herausforderung, die Spaß macht.
Hier hatte ich mal eine Streifentechnik ausprobiert, bei der als „Abfall“ Dreiecke entstanden. Diese und andere Stoffreste habe ich in Crazy-Patchwork auf Stoffstücke in passender Größe für Schlüsselmäppchen genäht …



Kommentare:

  1. boah, die sehen ja toll aus.!

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Die gefallen mir sehr, sehr gut! Farbe und Muster sind ein Treffer.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  3. Sehr, sehr schön -dieses grafische Design!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  4. Total klasse! Ich steh ja auf diesen grafischen Muster ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Täschchen! Sehen sehr elegant aus durch das grafische Muster!
    Liebe Ute, sag mal.....Bad Frankenhausen und das KyffhäuserGebirge ist doch in Thüringen, oder?
    Ganz ♥lichen Dank für die LINK Ausnahme und deine lieben Worte!
    Nächsten Monat wird wieder SELBSTgemacht!
    Liebe Grüßlis
    Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Auch toll!!! Eigentlich noch toller ... :o))
    Schlüsseltäschchen musst Du ja inzwischen reichlich haben ... ;o)

    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
  7. Klasse!! Ich liebe schwarz/weiß sowie graphische Muster. Schlüsseltäschen kann man immer gut verschenken ...
    LG, Beate

    AntwortenLöschen
  8. Das ist aber eine sehr feine Näharbeit und wunderhübsch geworden.
    LG von Elke

    AntwortenLöschen
  9. Oh ist das ein schönes Muster! Ich schnippel auch gerne aus Resten so Dinge zusammen. Echt toll!

    Glg von Sissi

    AntwortenLöschen
  10. Sieht cool aus!

    Wenn meine Riesendecke endlich fertig ist, muss ich mich glaube ich auch mal wieder eher kleineren Reste-Projekten widmen ;.)

    AntwortenLöschen