Sonntag, 24. August 2014

Lampenschirm trifft Häkeldeckchen

Bevor der Lampenschirm das Deckchen getroffen hat ist er mit unserem Tisch zusammengestoßen und in mehrere Teile zerbrochen. Schade, denn es war eine fein gearbeitete Lampe mit schönem Lampenschirm. Deshalb haben wir den Glasbruch notdürftig geklebt und als Form verwendet.

 

Geformt wurde ein Abschnitt eines gehäkelten Tischläufers, der eigentlich schon "abgeschrieben" war. Gefunden habe ich den Läufer aus brauner Kunstseide Second Hand. Entfärben und bleichen schlugen fehl, der Läufer hatte anschließend einen beige-weißen Farbverlauf. Beim Strecken im nassen Zustand rissen einige Fäden. Einen intakten Abschnitt haben wir grob zugeschnitten als Abwicklung der Form des Glaslampenschirms.

Die Glas-Form wurde mit transparenter Küchen-Folie umwickelt und Gummihandschuhe angezogen. In einen kleinen Behälter wurde etwas Epoxidharz und die zugehörige Komponente vermischt, das Deckchen darin getränkt und ohne Verzögerung um die Form drapiert. Schon nach wenigen Minuten setzt die Erstarrung ein und die Form sollte fixiert sein.
Nach dem Trocknen wurde die Form endgültig mit einer Haushaltsschere geschnitten,
danach mit weißer Acrylfarbe angestrichen. Zur Betonung der Form habe ich die Kanten mit silbernem Textilstift und schwarzem wasserfestem Stift angemalt. Das geometrische Häkelmuster passt gut zur der Tapete. Angestrahlt scheint ein warmer Gelbton durch das Muster, der sich durch den Epoxid-Härter ergibt.

Diese Technik habe ich auch für eine Schüssel aus Kunststrickdeckchen angewandt.

Kommentare:

  1. Was für eine schöne Idee - das Resultat kann sich echt sehen lassen! Auch die Idee mit den Schüsseln finde ich sehr gelungen!
    Liebe Grüsse vom Wullechneuel

    AntwortenLöschen
  2. Es war ja schon zu ahnen und es stimmt wirklich: der Lampenschirm ist hammermäßig schön geworden!!!
    Toll finde ich auch die betonten Ränder!

    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön geworden der neue alte Lampenschirm!!!
    Die Idee ist super!

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
  4. Eine schöne Idee für die Verwendung von Häkeldeckchen, von denen auch einige Exemplare bei mir in der Kiste schmoren.... LG Gitta

    AntwortenLöschen
  5. Super! Gefällt mir noch besser als die Schälchen aus Spitzendeckchen.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  6. das gefällt mir sehr ! klasse gemacht und der Lichteffekt ist bestimmt super

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine geniale Idee!

    Super toll!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  8. eine tolle Idee, Deine Lampe gefällt mir sehr gut,
    LG Gerti

    AntwortenLöschen
  9. Geniale Rettungsaktion für den Häkeldeckenrest!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  10. Geniale Idee! Unsere Lampe im Wohnzimmer hat dasselbe Schicksal ereilt, ich glaube jetzt weiß ich, was ich da machen kann... Vielen lieben Dank für die Idee!
    lg, Gabi

    AntwortenLöschen