Donnerstag, 4. September 2014

Kissenbezug mit Jeans-Streifen

Nach dem Weben von Denim-Streifen hatte  ich einige übrig. Diese sind nun in einen Kissenbezug eingenäht.
Wie hier beschrieben habe ich helle Streifen an beiden Enden zu einem Gitter verbunden und die blauen Streifen eingewebt. Anschließend die Fläche auf Wunschmaß vergrößert, dabei auch gleich die Rückseite aus Reststreifen angenäht.
Die fertige Fläche von ca. 87 cm x 43 cm ist mit Zierstichen stabilisiert und verziert, zwei Original-Hosentaschen sind hinten angebracht.
Verschließbar ist der Bezug mit Stern-Kam-Snaps.



Der Bezug ist männerkompatibel und bleibt bei uns in der Ferienwohnung.
 

Kommentare:

  1. Hi hi, Du kannst auch die Finger nicht lassen von dem, was da sowieso gerade am Nähplatz liegt :-)
    Das sieht wieder toll aus!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  2. Sehen richtig klasse aus! Liebe Grüße und einen guten Start ins Wochenende! Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Superschön!!! Die gewebten Streifen sind auch als Kissen ein Highlight!!!

    GLG und ein tolles Wochenende!
    Helga

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön geworden und gute Lösung mit den Snaps! VG kaze

    AntwortenLöschen
  5. Super. Heute werde ich ja richtig "fündig" auf Deinem Blog. Jeans, Seidenkrawatten, … alles ganz nach meinem Geschmack. Danke für die tollen Ideen.
    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen