Mittwoch, 12. August 2015

Chenille-Handytasche

Wenn eine umfangreiche Näherei beendet ist vernähe ich die Reste auf dem Tisch gerne als kleine Täschchen.

Letztens hat sich jemand eine Handytasche "ganz bunt" gewünscht.
Mir kam der Gedanke, mit Stoffresten von der Babydecke ein Stück Chenille zu nähen.
Der Motivstoff als Oberschicht wird sich als Motiv grafisch auflösen.

 
Wer findet den Tunnel ohne Schnitt?

 
Die Maße für das Handymodell habe ich online gesucht und ein Stück Bastelfilz dafür passend abgeschnitten

 
  1. Stoffe über dem Bastelfilz schichten
  2. Nähte mit 0,75 cm Abstand im rechten Winkel zum Fadenlauf vollflächig
    und bahnenweise aufschneiden
  3. Überstand der Stoffschichten abschneiden
  4. links auf links falten und die Seiten zusammen nähen (Papier unterlegen)

Schwachpunkt sind die Seitenkanten und oben da dort der Stoff im Fadenlauf offen liegt. Ein angenähtes Schrägband wäre zweckmäßig gewesen. Ich bin gespannt, wie sich die kleine Tasche bewährt.

Nach solch einer Näherei lohnt sich eine Reinigung, das mache ich ca. 2 x die Woche mit 2 langen Nadeln als improvisierte Pinzette, einem Pinsel und dem Staubsauger:


Wie ist es bei Euch? Wie häufig reinigt Ihr Eure Nähmaschine?
 
Weil's gerade so schön ist nähe ich noch eine andere Variante als Handytasche:
mein buntester Stoff auf Filz, das Motiv nachgesteppt sowie ein paar kleine Flächen mit Sternenstoff hinterlegt und aufgeschnitten (Reverse-Experiment).
 
  
Kritisch finde ich hier, dass man beim Verschließen der Kam-Snaps ziemlich Druck auf die oben liegende Fläche des Handys ausübt. (nach unten einlegen ist auch doof)
 

Kommentare:

  1. Ha! Mit dem Staubsauger :) darauf bin ich noch nicht gekommen
    Ich reinige mein Schätzchen meist nach Abschluss einer Arbeit.
    Und einmal pro Jahr wird sie vom Fachmann überarbeitet. Service wie beim Auto
    Das Täschchen ist spitze!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine schöne Resteverwendung. Toll geworden.
    Reinigung mit Staubsauger ist eine gute Idee. Muss ich mir merken.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  3. Die Chenille-Handytasche gefällt mir sehr gut. Die Ch-Technik hab ich noch nie ausprobiert, sollte ich aber doch mal machen.
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen