Mittwoch, 19. August 2015

Männer brauchen auch mal Taschen

Ein paar Schnitte ins Herrenhemd so dass es ein Viereck ergibt, und aus dem Rest 2 Träger ...

er war einmal ein Herrenhemd ...

Einen Kleidersack flächenoptimiert zerschneiden, das ergab 2 weitere Männer-Beutel:


er war einmal ein Kleidersack ...

Kommentare:

  1. Wieso Männertaschen - die obere wär genau mein Geschmack! :-)
    Warst Du gerade in Leipzig Stoffeshoppen? War nämlich heute da und wollte sicherheitshalber gestern nochmal googeln, damit ich den Stoffladen auch wieder finde, und prompt finde ich ein paar ganz aktuelle Fotos von Dir :-)
    War aber nicht nur wegen dem Laden da, hatte ein Treffen mit einer Schulfreundin.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ute,

    ich weiß jetzt auch gar nicht, warum das Männertaschen sein sollen ... die sehen toll aus!

    Allerliebste Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ute,
    das kann Frau doch auch gut gebrauchen. Tolle Idee.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Männertaschen ist schon ok. Frauen möchten zwar auch oft "neutrale" Stoffe, aber umgekehrt wollen Männer halt nicht gern mit knallbunten Taschen rumlaufen. Jedenfalls sind deine Taschen gelungen und für alle bestens tragbar.
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen
  5. :) Erinnert mich an meine ersten Männer-Hemden-Kissen, da genügen auch zwei Vierecke aus einem ausrangierten Hemd. Mein Freund hat sich übrigens mal einen bunt getupften Beutel, den ich mir genäht hatte, blitzschnell unter den Nagel gerissen..
    Aber zum Eigentlichen: Schöne Hemdentasche! Gibt's noch mehr Bilder davon? :)
    LG, Maike

    AntwortenLöschen