Dienstag, 10. November 2015

Origami-Beutel

Asiatische Falttechniken für Stoff habe ich als Video gesehen und gleich ausprobiert.
 
 
 
Ausgangsstoffe sind 2 quadratische Stoffstücke beliebiger Größe. Aus meinem Fundus habe ich eine blumige Tischdecke (60 x 60 cm) mit hellblauem Stoff (vorher Hemdrücken) verstürzt und umlaufend mit einer Maschinenzierstichnaht die innenliegende Nahtzugabe fixiert. Die Zierstichnaht schließt auch gleich die Wendeöffnung.
 
Mit Drittelmarkierungen an den Kanten und auf einer Diagonalen faltet sich das Quadrat zu einer Art Briefumschlag. Nach einer Bodennaht, schließen der Seitennähte, abgenähten Ecken und Tunnelnaht ist so ein schnell Beutel fertig und ich überlege schon, aus welchem Stoff ich noch einen nähen könnte ... einen kleineren aus einem Kissenbezug 30 x 30 cm ... winterlich-weihnachtliche Stoffe ...
 
 
Die kleinen Beutelchen wirken aufwändig und interessant.
Sie können originelle Mehrweggeschenkeverpackungen werden oder sind perfekt als Heim für kleine Handarbeiten. In den sich ergebenden Außenfächern ist Platz für eine kleine Karte oder Handarbeitszubehör.
 

Kommentare:

  1. Die Idee und die Vorgehensweise gefallen mir, muss ich unbedingt nachmachen! Hab Dank für den Link!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine tolle Falttechnik, sieht super aus!
    Allerliebste Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön sind die Beutelchen, die Stoffauswahl gefällt mir sehr gut.
    so was hab ich neulich auch genäht und hab's mit Anleitung auf meinem Blog eingestellt. Das Nähen hat mir viel Spaß gemacht.
    LG este

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja mal cool! Die muss ich auch nacharbeiten! Danke für den Link!

    Liebe Grüße
    Jani

    AntwortenLöschen
  5. Die Beutelchen sind wirklich toll. Ich glaube, das muss ich auch mal ausprobieren.
    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen