Sonntag, 20. Dezember 2015

Buchrezension: Mach mit! Neues Leben für alte Kleider

Do it yourself - Recyceln statt neu kaufen

Kleine, feine Nähprojekte zeigt die Autorin Constanze Derham in ihrem zweiten Handarbeitsbuch.



Format : gebunden, 80 Seiten
Abmessungen: 21 x 21 cm
ISBN: 978-3-89798-482-0
Verlag:
BuchVerlag für die Frau

Ausgangsidee des Buches ist Nachhaltigkeit für Textilien durch Reparieren, Verschönern oder Wiederverwerten, ein Thema, welches derzeit in vielen Medien präsent ist.

Zu Beginn des Buches gibt es hilfreiche Hinweise zu geeigneten Kleidungsstücken, Materialien, zum Auftrennen/Erhalten von Elementen, Färben und zur Nähausstattung.

Die folgenden Kapitel des Buches gliedern sich nach Bekleidungsstücken: Hosen, Hemden, Shirts und Pullover. Zu den einzelnen Kleidungsstücken finden wir zunächst Reparaturtipps und Lösungen wie man z.B. einen Fleck oder ein Loch weg designen kann. Ideen und Nähbeispiele für schöne alltagstaugliche Refashion-Kleidung und Nähwerke für den Wohnbereich folgen. Insiderinformationen kann man auf dem Blog der Autorin nachlesen.

Mein Rettungsfavorit ist die Negativapplikation mit Sternen auf einen Shirt (Buchcover rechts unten). Als Schablonen werde ich Plätzchen-Backformen verwenden ... und gleich mal schauen welche anderen Backformen sich ebenfalls als Schablonen eignen.

Das Buch ist ein praktischer und anschaulich bebilderter Wegweiser in die Welt des Upcyclings. Die Vorschläge lassen mich gleich an Textilien denken die im Nähkorb gestrandet sind. In meinen Gedanken sehe ich schon, wie ich  das eine oder andere Teil dort wieder zum Leben erwecken, vielleicht sogar aufwerten kann. Für mich kommt das Buch genau zur richtigen Zeit, es motiviert mich, das bevorstehende neue Jahr mit einem aufgearbeiteten Nähkorb begrüßen zu können.

Reparatur und Wiederverwendung von Textilien ist für mich eine Selbstverständlichkeit und manchmal auch Herausforderung, die es zu erklimmen gilt wie einen Berg. Dafür sind Anregungen willkommen. Es geht mir dabei nicht um das identische Nacharbeiten sondern um Einblicke in praktische Lösungen und um Beispiele, die man mit verfügbaren Mitteln abwandeln kann. In diesem Sinne ist das Buch genau richtig. Ich mach mit!

Das Buch stellte mir der Verlag nach Anfrage zur Verfügung.

Kommentare:

  1. Hab ich gesehen auf dem Nahtzugabe-Blog. Ein Thema, was man sicherlich immer wieder aufgreifen kann und wird. Ist ja auch nicht neu.
    Das Schöne ist ja nicht nur die Nachhaltigkeit, sondern dass man mit "alten" oder gebrauchten Dingen viel freier und ungehemmter experimentieren kann als mit teuer erstandenen neuen Materialien. Das macht Spaß.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die sehr gute Rezension. Ich nähe auch gerne mit "alten" Dingen. Bei uns im Dorf hat sich schon herumgespochen, dass ich gerne Bettwäsche aus Omas Zeiten nehme. Manchmal ist sie noch originalverpackt.
    Liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  3. klingt ja echt spannend, das muss ich mir mal genauer anschauen, danke für den Tipp

    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  4. hihi, im Nähkorb gestrandete Textilien.... das gibt es hier auch! Man sollte was draus machen....
    Danke für die Rezension!
    Valomea

    AntwortenLöschen
  5. Klingt echt gut...und ich liebe es mit "alten" Sachen, etwas neues zu gestalten! Danke für die Vorstellung...

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen