Mittwoch, 3. Februar 2016

Stehkragenshirt schwarz-weiß

Alle Jahre wieder nähe ich mir für die kalte Jahreszeit ein Stehkragenshirt.
Stand erhält der Stehkragen durch Biesen. Hier hatte ich schon mal darüber geschrieben.

Den Schnitt habe ich von einem anderen Shirt abgenommen und gleich auf die Stoffrückseite gemalt.
 


Das Jersey-Druckmuster hat einen asymmetrischen Verlauf, den ich beim Zuschneiden für eine helle Seite und eine gemusterte Seite aufgeteilt habe.


Stehkragen * Seite * vorne * hinten

Ein Reststück ohne Druckmuster werde ich färben.


Kommentare:

  1. Der Schnitt an sich ist schon schön, doch dieser "schräge" Stoff macht es echt originell.
    LG este

    AntwortenLöschen
  2. Der Stoff ist ja super! Und Biesen am Kragen, so hab' ich das noch nie gesehen. Tolles Shirt!
    LG vonKarin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ute,
    was du alles kannst! Gibt es irgend etwas, wo du dich nicht rantraust und es so hervorragend bewältigt kriegst? Ein feines Wochenende, deine Heike

    AntwortenLöschen
  4. Die Idee mit den Biesen am Stehkragen ist wirklich gut, weil nicht nur praktisch, sondern auch schick.
    Auch sonst sieht das Shirt gut aus!
    LG Judy

    AntwortenLöschen