Mittwoch, 14. Dezember 2016

Zugband-Geschenkebeutel mit Seminole-Mustern

Das alljährliche Nähen von Geschenkebeuteln muss einfach sein. Dieses Jahr sind 2 für einen Nähkurs als Anregung entstanden. Blickfang sind Seminole-Musterbänder aus 3 und 6 cm breiten Streifen.

 
 Das Nähen der Musterbänder hat Spaß gemacht. Hat man erst mal ein paar Stoffstreifen vorbereitet ergibt sich alles Weitere in vielen Möglichkeiten zur Anordnung.
 

 
 

Anleitungen für Zugbandbeutel und Rucksäcke gibt es online viele. Um von der Größe her flixibel zu bleiben und die Passgenauigkeit des Futters zu sichern ist die Zwischenform meiner Zugbandbeutel eine Loop-Form. Mit ein paar Taschenbausteinen für Ecken, wenden und Tunnelzug ergibt sich alles weitere wie von selbst.

 
Ein ganz einfaches Seminole-Muster entstand aus 6 cm breiten Streifen von weißem Baumwollstoff und grün gefärbtem Damast. Ausgerechnet und geplant habe ich nicht, sondern einfach vorhandene Stoffreste in Streifen geschnitten, aneinander genäht, in Segmente geteilt und gruppenweise versetzt wieder zusammen genäht. Das grün-weiße Musterband war relativ lang, so dass ich es mit Zwischenstreifen in mehreren Reihen zu einer Fläche verband.


Etwas erinnerte mich an Tannenbäume, das bestimmte die Richtung des Musters im Zugbandbeutel.


creadienstag #257

Bereits 2015 und 2014 gab habe ich wieder verwendbare Geschenkeverpackungen genäht.

Kommentare:

  1. Deine Beutel sind wunderschön. Die können zum eigentlichen Geschenk werden.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin hin und weg und muss da dringend drüber nachdenken.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Da ist dir eine sehr schöne Geschenkverpackung von der maschine gerutscht!VG kaze

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine sehr schöne Geschenkeverpackung, die ganz sicher mit viel Freude empfangen wird.
    LG este

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja eine fantastische Idee !
    Ich bin gerade über deinen Blog gestolpert und dich gleich verlinkt.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen