Mittwoch, 4. Januar 2017

Jahresrückblick 2015 und Vorschau 2017

Ist 2016 wirklich schon zu Ende?
Rückblickend auf Nähprojekte war 2016 für mich ein gutes Jahr. Viel mehr als es auf dem Blog zu sehen gibt habe ich genäht. Ich merke, wie ich Schwierigkeitsgrade gut einschätzen kann und mir Näherfahrungen dabei helfen, meine Nähprojekte ordentlich zu Ende zu bringen. Vergleiche ich meine genähten Sachen beispielsweise mit denen von 2013, dann sind sie nähtechnisch anspruchsvoller geworden. Gerne greife ich auf bewährte Techniken zurück und nutze Gelegenheiten, um meine Fertigkeiten zu verbessern.


Viele Sachen, die ich 2106 genäht habe waren Vorbereitung und Beispiele für Nähkurse in Suhl.

Der Kurs "Designe Dein T-Shirt" (Jersey nähen mit der Haushaltsnähmaschine) brachte für mich und die Kursteilnehmer einen Oberteilgrundschnitt nach Körpermaßen. Die Oberteile der Kursteilnehmer kann man bei Pinterest bewundern.



Im Kurs "Patchwork ... Streifentechnik ... Seminole" in der vorweihnachtlichen Zeit war Gelegenheit, Patchwork-Flächen mit Streifen als Ausgangspunkt zu nähen. Viele einzigartige Nikolausstiefel, Tischläufer und Kissenbezüge sind entstanden (klick).
Wenn man erst mal weiß wie es funktioniert entstehen ganz entspannt schöne Patchwork-Flächen für beliebige Nähkonstruktionen.


Besonders aufregend war für mich die Betreuung eines Upcycling-Nähkurses für Kinder im Rahmen des TalentCAMPus der Suhler Kinderstadt 2016. Diese Ganztagskursgestaltung hat mir sehr viel Freude bereitet. Es machte mich glücklich, zu sehen wie Kinder Anregungen aufnehmen, mit eigenen Ideen weiter entwickeln und umsetzen.

Spontan ergab es sich am Jahresende, dass bei der Nähnerdklassenfahrt nach Berlin ein Platz frei wurde den ich ohne lange Überlegungen füllte. Was kann es besseres geben, als Zeit mit Anderen zu verbringen mit denen man die gleiche Leidenschaft teilt. Obendrein gab es Workshops für Schnittkonstruktion, Jersey-Applikationen, ein Besuch mit Führung bei Spoonflower (Textildruck). Freie Zeit nutzten wir, um Textilgeschäfte und den Stoffmarkt am Maybachufer aufzusuchen.

 
An Blogger-Projekten und Link-Partys habe ich gefühlt selten teil genommen. Ich habe den Eindruck, dass viele Handarbeitsblogger und Aktionen dazu gekommen sind und ein Überblick schwierig ist da ja auch immer das eigene Zeit-Fenster für gegenseitige Bloggesuche knapp bemessen ist. Das beschränkt sich meistens auf Blogs, die man schon länger kennt, liest und kommentiert. Meine Lieblingsaktion ist nach wie vor die monatliche Stoffspielerei, Gelegenheit die Nähkomfortzone zu verlassen und etwas auszuprobieren. Spannend ist auch immer was mit der Themenvorgabe anderswo entstanden ist.

Hier auf dem Blog gab es auch 2016 am International Pillow Fight Day die Linkparty: Kissenschlacht. Es ist immer spannend, worauf man sich anderswo bettet.

 
Die Linkparty Nix Plastix für Einkaufsbeutel, ursprünglich als Alternative zu Plastikbeuteln eröffnet besteht weiter und ist offen für Verlinkungen.
http://123-nadelei.blogspot.de/2015/02/nix-plastix-linkparty-2015.html  http://123-nadelei.blogspot.de/2016/05/nix-plastix-linkparty-2016.html 
 
Separat dazu gekommen ist 2016 die Upcycling-Variante. Obwohl überall von Kreativität zu lesen ist und diverse Plattformen viele Anregungen zeigen gab es nur wenige Verlinkungen für diese Aktion. Schade und kaum zu glauben. Als Anregung werde ich demnächst eine weitere Anleitung für einen Beutel zeigen, der besonders für Patchworker zur Verwertung von Stoffresten oder nicht verwendeten Blöcken interessant sein kann.


2017 kündigt sich hier als Fortsetzung von 2016 an. Mehrere Nähkurse sind vorbereitet und ich freue mich schon jetzt auf die Kursteilnehmer und Ihre Interpretationen meiner Beispiele.
Ein neues Kursprojekt bietet Kindern die Möglichkeit, in den Frühjahrsferien in Begleitung eines Erwachsenen die Nähmaschine kennen zu lernen und kleine Nähprojekte zu meistern: Quilt as you go für erste Nähte, einen Zugbandrucksack nach eigener Gestaltung.


Beim Talentcampus Suhler Kinderstadt darf ich am 24. – 28.07.2017 wieder dabei sein. Dieses Jahr wird ein komplettes Theaterstück erarbeitet und im Rahmen der Abschlussveranstaltung präsentiert. Meine Gruppe wird für Kostüme zuständig sein, insgesamt eine spannende Herausforderung.

Buchrezensionen von Handarbeitsbüchern gibt es auch 2017 an jedem dritten Sonntag im Monat. Ich rezensiere Bücher, deren Inhalt mich aktuell interessiert. Hintergedanke für mich ist, mich intensiver damit zu beschäftigen und nicht nur Bilder zu schauen und kurz quer zu lesen.

Die Linkpartys werde ich fortsetzen und freue mich über Verlinkungen. Auf Eure Nähkreationen bin ich gespannt, am meisten auf Einkaufsbeutel aus wieder verwendeten Textilien.

Ich hoffe, Euch gefällt, was ich hier zeige und ich Ihr findet da und dort mal was, dass ihr so noch nicht gesehen habt. Weiter geht es bei mir mit Nadelei aus dem Stoff-Bestand, vieles davon ist Upcycling. Wenn Euch etwas gefällt oder ihr eine abgewandelte Idee habt schreibt mir einen Kommentar, ich freue mich auf Euren Besuch und Euer Feedback.

Kommentare:

  1. In deinem Rückblick hast du mich nochmal an deinen schönen Projekten teilnehmen lassen, das kann sich doch wirklich sehen lassen. Und in der Vorausschau sehe ich, dass bei dir sicher keine Langeweile aufkommt. Bei der Kissenschlacht werde ich sicher wieder dabei sein.
    LG este

    AntwortenLöschen
  2. Ein frohes und gesundes Neues Jahr, wünsche ich dir...
    Dein Rückblick kann sich sehr sehen lassen...du hast viel geschafft.Ich freue mich auf 2017...und werde mich auch weiterhin an der Kissenschlacht beteiligen.

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun wollte ich doch gleich mein Kissen Duo bei dir verlinken, aber ich finde es nicht für 2017...;-)

      LG Klaudia

      Löschen
  3. Liebe Ute,
    immer wieder gibt Dein Blog Anregung, mit einfachen und gebrauchten Dingen etwas zu machen. Einen Upcycling-Einkaufsbeutel habe ich allerdings auch nicht genäht!
    Gutes Gelingen für die neuen Vorhaben!
    Valomea

    AntwortenLöschen