Dienstag, 19. November 2013

Kissenbezüge aus Damast

Damast schätze ich sehr. Ist ja nicht der Trend, denn viele Bekannte haben Ihre Naturfaserwäsche längst gegen Mikrofaser eingetauscht und schwärmen vom Reißverschluss an Bettwäsche. Naturfasern ziehe ich Kunstfasern vor, auch nähe ich lieber einen Knopf an als einen Reißverschluss zu wechseln.

So kam es, dass ich einen Kopfkissenbezug 80 x 80 cm aus Damast in 2 schmale 40 x 80 verwandelt habe. Der Originalkissenbezug hatte 2 Knopfleisten für spezielle Knöpfe (in der gelben Schachtel). Diese Verschlussvariante war sicher praktisch zum mangeln (plätten/bügeln). Nach Auftrennen der Seitennähte und Teilen in 2 gleich große Teile entstanden schnell 2 Kissenbezüge 40 x 80 cm.

Das Zusammensuchen von Knöpfen ist immer wieder ein schöner Moment. Sortiersysteme mit Innenschachteln finde ich für Knöpfe besonders praktisch, denn man kann Schachtel für Schachtel auskippen und in den Schätzen stöbern.

 

Damast eignet sich gut zum Färben, da habe ich auch noch Ideen ...

Kommentare:

  1. Liebe 123-Nadelei,
    deine Projekte sind immer sehr schön, vor allem finde ich es toll, wenn etwas Neues aus Vorhandenem entsteht, so wie bei dir.
    Die Bettwäsche kenne ich auch noch mit den 2 Knopflochreihen. Ich habe vor ein paar Wochen gerade darüber nachgedacht, dass es so praktisch war, die Knöpfe herauszunehmen und dann alles zu Waschen und Mangeln (lassen). Leider weiß ich nicht mehr genau, wie die Knöpfe hießen, meine Mutter sagte immer Wäscheknöpfe dazu. Und ich habe sie auch seitdem nicht wieder gesehen, schade.
    Grüße von der Boddenliebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine sind teilweise aus Familienbesitz ;-)) und von Knopfsammlungsfunden aus 2. Hand, findet man inzwischen kaum noch.
      Solche Knöpfe kann man sicher improvisieren, indem man 2 Knöpfe aneinander näht und innen einen kleinen Steg wie bei Mantelknöpfen schlingt.
      LG Ute

      Löschen