Samstag, 24. Februar 2024

Blumige Stoffspielerei - ein Shirt mit Jersey-Applikationen

Bei den Stoffspielereien geht es heute blumig zu, vielleicht auch bunt mit viel Flower-Power.


Ich bin schon gespannt auf die Sammlung, die sich einstellen wird in den Beiträgen der Mitspielerinnen:

  • Regina nutzt Blumen-Motive um Freude zu bereiten durch einzigartig gestaltete textile Karten
  • Tyche holt einen Kenzopullover mit Blumenmotiven aus dem Schrank. Außerdem vertieft sie beim häkeln von filigranen Blütenmotiven ihre Fremdsprachenkenntnisse.
  • Gabriele gestaltet eine Kissenfläche mit blumiger Applikation und Zierstichen. Außerdem zeigt sie eine Fülle von Tulpenquilts, die mit unterschiedlichen Techniken entstanden sind.
  • Silvia-Franziska greift auf historische Kreuzstickmuster zurück und bestickt mehrfarbig Socken mit Blüten- und Tulpenmotiv. Sie zeigt Blütenmotive in verschiedenen Techniken.
  • Beate gestaltet Blütenmotive mit Stoffresten und Nähmaschinen-Nadelmalen. Mit etwas Übung gelingen ansprechende Ergebnisse.
  • Kerstin gestaltet mehrlagig mit verschiedenen Stoffen ein Chrysanthemen-Motiv und sammelt dabei Erfahrungen zu den Eigenschaften, Fortsetzung folgt
  • Gabi zeigt historische Stickbeispiele, denkt über den Ursprung nach und restauriert einige davon liebevoll
  • Elvira häkelt mit Granny-Häkelelementen Hüte im Stil von K-Pop Idolen.
  • Mo zeigt ein Potpourri blumiger Collagen, Entwürfe und Sashiko-Nadelei.
  • Christiane lässt sich von einem Kurs inspirieren, entwirft Musterbordüren und verziert damit eine Grete.
  • Heike näht dreidimensionale Blüten aus Stoffresten und Bändern.
  • ...

Als ich dieses Thema ausgewählt hatte dachte ich an ein anderes Projekt welches sicher später mal dran kommt. Als ich den Inspirations-Text zusammen stellte erinnerte ich mich an ein Shirt, welches auf Fertigstellung wartet seit 2017. Spontan entschied ich, die Stoffspielerei in diesem Monat diesem Projekt zu widmen.

Von einigen Reverse-Applikations-Projekten gab es einen grünen Farbrest. Dazu kam ein weißes Shirt und ein paar Upcycling-Klebestreifen (Abfall von einem Foto-Open-Air-Projekt hier in Suhl). Aus Erfahrung weiß ich, dass Textilfarben durch langes Langern sauer und klumpig werden. Deshalb hatte ich mit einer Vision von Gräsern Linien auf das abgeklebte Shirt gemalt. Weil es etwas eng war ist es seitlich aufgetrennt, um die Größe zu updaten so wie hier. Diese Offenheit erleichtert die weitere Gestaltung.


Ein paar Jersey-Kreise waren schnell ausgeschnitten für ein paar Abende entspannte Nadelei von Hand.
1 Kreise ausschneiden,
2 Kreise platzieren und aufkleben,
3 dekorativ umsticken mit eleastischen Stickstichen

Die Anordnung ergab sich am Ende von grün auslaufenden Linien. Beim Anordnen der Jersey-Kreise habe ich darauf geachtet, dass die Strickrichtung wie beim Shirt verläuft. Ich verwendete eine Nadel mit starkem Öhr sowie dünnes Perlgarn (ohne Bezeichnung). 


Bei den Stickstichen habe ich mich an ein Alabama-Chanin-Projekt erinnert bei dem es mir auch darauf ankam, die stretchige Eigenschaft zu erhalten. Es hat Spass gemacht. Inzwischen sieht mein Shirt so aus:


Nun folgen ein paar Blumen-Blüten im Detail. Ich mag jede einzelne und man kann raten, welche Stiche ich am liebsten sticke. Die Stiche sind dekorativ und befestigen gleichzeitig die offenkantigen Jersey-Kreise.









Die Stoffspielerei-Termine 2024:

Bereits im Mai 2020 waren Blumen unser Thema, gesammelt bei Petersilie & Co
Die Beiträge der vergangenen Jahre findet man unter https://stoffspielereien.net/.

Die Stoffspielereien

Bist du auch eine Stoffspielerin?

Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfekt-Sein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.

Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.

Machst du nächstes Mal mit? 

Mittwoch, 14. Februar 2024

Inspirationen zur blumigen Stoffspielerei

Am letzten Sonntag in diesem Monat, am 25.02.2024, lade ich ein zur nächsten Stoffspielerei zum Thema

blumig

Das Thema ist passend, um den Winter zu verabschieden und die farbenprächtig blühende Jahreszeit zu begrüßen. Vielleicht helfen wir mit etwas handgemachtem auf die Sprünge?

Ich hoffe, das Thema ermutigt zum mitmachen denn es ist vielfältig. Viele textile Techniken können zu blumigen Ergebnissen führen, gerne auch abstrakt reduziert oder kombiniert. Auf Pinterest habe ich eine blumige Auswahl zusammen geklickt. Schaut einfach durch. Vielleicht ist etwas dabei, das ihr schon immer mal probieren wolltet oder ein Motiv erinnert an ein begonnenes Projekt.

Auch eine Auswahl Bücher habe ich zusammen gestellt. Genau genommen bin ich selbst noch unentschlossen, womit ich das Thema angehen werde. Lasst Euch überraschen ...


Einiges passend zum Thema ist hier schon vor einiger Zeit entstanden, vielleicht ist da ein Anstoß zum Mitmachen dabei?:


Die Stoffspielerei-Termine 2024:

Bereits im Mai 2020 waren Blumen unser Thema, gesammelt bei Petersilie & Co
Die Beiträge der vergangenen Jahre findet man unter https://stoffspielereien.net/.

Die Stoffspielereien

Bist du auch eine Stoffspielerin?

Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfekt-Sein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.

Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.

Machst du nächstes Mal mit? 

Sonntag, 28. Januar 2024

Stoffspielerei mit Faden-Schalen

Am ersten Termin der Stoffspielerei in diesem Jahr sammelt Gabriele von langer Faden 

Textile Schalen.


Zu Beginn des Jahres ist aufräumen und Angefangenes fertig stellen vielerorts Tradition. 
So ist es auch mit meiner Schale, die ich Euch heute zeige. Vor etwa 10 Jahren hatte ich nach Möglichkeiten zum Verwenden von Spitzendeckchen gesucht. Dazu gibt es auch von mir eine Spitzen-Sammlung bei Pinterest

Mit einem Restbestand Epoxyd-Harz hatte ich ein paar Deckchen permanent verformt. Bei der Reparatur eines Lampenschirms war dann ein Rest Komponentenmischung übrig, den ich für eine Schale benutzte. Allerdings war es zu wenig und einige Stellen blieben weich. Die Roll-Form am Rand ist gewollt.


Das ausgewählte Häkeldeckchen hatte ich schwarz gefärbt. Ein Fadenstrang war offensichtlich synthetisch und deshalb nicht mit eingefärbt. Deshalb und wegen dem passenden Durchmesser zur formgebenden Glasschüssel hatte ich es ausgewählt.



Nun nach annähernd 10 Jahren wurde die Häkel-Schale fertig gestellt. Ersatzweise habe ich Bastel-Holzkleber verwendet, um die noch weichen Stellen einzupinseln. Eine Folie zwischen Deckchen und Form-Glas-Schüssel verhindert aneinander haften.



Nach dem Trocknen ist es in Etappen mit einigen blauen und grünen Acryl-Farbresten angepinselt. Ein bisschen Silber zusätzlich weil es mich so an farbenfrohe Pfauenfedern erinnert. 




Mit Grün im Verlauf passt es zur aktuellen Wandfarbe. So wird es benutzt.


Das dreieckige Deckchen, welches beim anmalen zu sehen ist sieht fertig bemalt so aus:


Die gestrickte Form ist filigraner und leichter in Form zu bringen. Nun ist unser Bedarf an so etwas im Haushalt gedeckt und ich bin froh, dass dieses Experiment dank dem Thema heute endlich abgeschlossen ist. Ende gut, alles gut. Ich danke Gabriele für das Thema, welches hier zur Fertigstellung motivierte.

Zum Reinigen / Abstauben kann man die Schalen einfach im Wasser spülen.

Mehr Epoxyd-Experimente mit Einzelheiten zur Verfahrensweise hier:
Nun freue ich mich auf eine Blogrunde zu den Beiträgen der anderen Stoffspielerei-Mitspielerinnen im Laufe des Tages.

Nächsten Monat darf ich Gastgeber sein zum Thema blumig. Anregungen habe ich bei Pinterest und hier versammelt. Bist du dabei?

Die Beiträge der vergangenen Jahre findet man unter https://stoffspielereien.net/.

Die Stoffspielereien

Bist du auch eine Stoffspielerin?

Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfekt-Sein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.

Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.

Machst du nächstes Mal mit? 

Montag, 18. Dezember 2023

Quilt-Ausstellung in Thüringen

Ein Projekt-Thema in unserer Patchworkgruppe QuilThuer hatte sich letztes Jahr durch das Engagement von Regina zu einer Mitmach-Nähaktion ausgedehnt. Gerne habe ich mehrere Miniquilts zu dieser Ausstellung beigetragen schon zu einer Zeit, als noch Nachfrage bestand. Es sollten 99 Stück werden, am Ende dann waren es 161 schwarz-weiße Miniquilts, die Platz gefunden haben in einer Ausstellung der Kulturscheune Mühlberg.

28.11.23 - 20.12.23 + 08.01.24 - 04.02.24 Kulturscheine Mühlberg

Zur gleichen Zeit stellt Regina Langbein in der Kulturscheune eine Auswahl ihrer Quilts aus. Hier kann man u.a. mehr darüber erfahren.

Die Ausstellung hängt erneut ab 08.01.2024 für einen Monat. Nachfolgend zeige ich von mir genähte Miniquilts im Format 15 x 60 cm mit einigen Nachbar-Quilts:





Textile Krabbelei


Fasziniert war ich beim Hängen-Helfen und Rundgang durch die Ausstellung sowohl über Quilts, die aus anderen Ländern kamen als auch von der Vielzahl Quilts aus Thüringen: Arnstadt, Suhl, Meiningen, Viernau, Schwarza, Weimar ...

Mit meiner Vorliebe für Spitzendeckchen freute ich mich über mehrere Quilts, bei denen welche appliziert wurden.


Mehrfach wurden Stoffe manipuliert mit Chenille-Techniken. Diese Technik gehört zu meinen liebsten. 


Da ich gelegentlich gerne Kindernähkurse gebe hat mich ein Quilt besonders fasziniert: Katharinas Kätzchen spielt am Fenster. Hier kann man mehr darüber erfahren.


Bei dieser Auswahl an Fotos werde ich es belassen. Von QuilThuer, Regina, Elke und Viola gibt es weitere Eindrücke zur Ausstellung. Ich freue mich, dass ich all die Einsendungen und auch Reginas Quilts im Original in der Ausstellung gesehen habe.

Falls Ihr Euren Quilt hier entdeckt habt meldet Euch gerne mal.

Sonntag, 26. November 2023

Stoffspielerei mit Schneeflocken

 Kerstin vom Blog Stoffnotizen hat passend zur Jahreszeit das Thema 

Schneeflocken“ 

gewählt. Dazu habe ich heute etwas einfaches ausprobiert, ganz bewusst mit kleinem Aufwand. Inspirationen zu Schneeflocken finden wir gerade vor der Haustür, denn es schneit mal wieder. Die Schönheit und Vielfalt von Schneeflocken erkundete vor etwa 100 Jahren Wilson Bentley mit seiner Kamera. Solche Fotos sind Ausgangspunkt meiner Spielerei.


Verwendet habe ich ein Stück Vlies ohne Klebefunktion, Schere sowie einen silberfarbigen Permanent-Marker. Gedruckte Fotovorlagen von Schnee-Sternen ...

... habe ich gefaltet annähernd symmetrisch eingeschnitten. Faltung und gleichmäßige Schnitte sind nicht so einfach wie gedacht. Die Anordnung habe ich absichtlich etwas unten ausgerichtet angeordnet.


Nun noch silberne Bemalungen an den Schnittöffnungen und zur Ausbildung des Schnee-Stern-Musters


Der Stift ist etwas grob, filigran wäre stellenweise schöner. 

Die Größe der Fläche ist passend für ein 0815-Konservenglas. Als Verschluss sind ein paar Kunststoff-Druckknöpfe angebracht. Das Projekt eignet sich als gemeinsame Bastelaktion mit Kindern. Beliebige Muster sind möglich.


Das Thema heute erinnert mich an Häkelsterne, die mir Tyche letztes Jahr im Tausch gesandt hatte. Demnächst werde ich die filigranen Sterne wieder herausholen.


Zum Thema passt auch ein Kissenbezug mit Kunststrick-Stern als Applikation. Der Bezug entstand anlässlich der Stoffspielerei zum Thema Skandinavien.


Nun freue ich mich auf eine Blogrunde zu den Beiträgen der anderen Stoffspielerei-Mitspielerinnen im Laufe des Tages.

(Die alten Beiträge der vergangenen Jahre findet man übrigens unter https://stoffspielereien.net/)

Die Stoffspielereien

Bist du auch eine Stoffspielerin?

Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfekt-Sein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.

Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.

Machst du nächstes Mal mit?