Sonntag, 26. Januar 2014

Kinderleichte Fadenspielerei mit Bommeln

Zur Stoffspielerei lädt diesen Monat Suschna ein. „Kinderleicht“ soll es sein.
Dazu hatte ich gleich eine Idee (nicht mit Stoff aber mit Faden): Schon lange wollte ich mit meinem Enkel Bommeln machen.
Mützen waren schon fast fertig gestrickt. Für eine habe ich ein seidiges Wollgarn und ein fransiges Kunstfasergarn im Wechsel gestrickt: zunächst 1 Reihe abwechselnd und nach dem Bundmuster (1 rechts + 1 links) immer seltener Kunstfasergarn (4 rechts + 4 links). 

Letzte Woche war Gelegenheit, gleich den Kinderleicht-Praxistest mit Kind (5) zu machen. Mein Enkel war mit Engagement bei der Sache, die Fotos (für Vergrößern anklicken) beweisen es.
 
Die letzten Bommeln habe ich vor Jahren gemacht. Die vorgestellten sind aus der Erinnerung nach Gefühl entstanden:


1.     Mütze stricken
2.     Anprobe (mit Wollknäuel in jeder Hand)
3.     Zweite Anprobe
4.     Pappringe ausschneiden Durchmesser ca. 8 cm und 3 cm
5.     Faden mehrlagig durch die Mittelöffnung fädeln; wiederholen bis Fadenenden …
6.     Mittig halten und aufschneiden zwischen den Pappscheiben
7.     Faden zwischen den Pappscheiben mehrfach verknoten
8.     Pappscheiben entfernen (einschneiden)
9.     Bommel-Kugel rund nachschneiden; korrigieren
10.  Bommel an der Mütze befestigen mit dem Restfaden (7) 
        Das fransige Garn hat gefußelt ohne Ende.

Übung macht den Meister, deshalb haben wir gleich noch eine Bommel gefädelt: 
 


A, B     Anprobe
C         Faden mehrlagig durch die Mittelöffnung fädeln; wiederholen bis Fadenenden …
D         Fadenende mit der Häkelnadel fixieren
E         Neue Fäden fixieren
F          Fädeln mit dem Finger
G         Faden komm‘ mit
H          … ist der Faden lang
I           aufschneiden und binden
J          Bommel an der Mütze befestigen mit dem Restfaden (I); fertig

Wollreste eigenen sich sicher auch gut für Bommeln. Machen wir demnächst, denn es gibt noch eine mehrfarbige Mütze, die auf eine Bommel wartet. 

Nun schaue ich nach den anderen Stoffspielereien bei Suschna.

Kommentare:

  1. Ja, genau. Die Bommel sind wirklich ganz toll mit Kindern zu machen.
    Sie katapultieren die Boshis vom letzten Jahr ins Jahr 2014. Optimal mit Mikrofaser, um den trendigen Pelzlook zu bekommen......
    (Fusselt das nicht entsetzlich mit der locker gezwirntern Mikrofaser?)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach reichlich Schütteln hat es erst mal aufgehört. Schauen wir mal, was mit der Zeit von der Bommel übrig bleibt.

      Löschen
  2. Ja, das sollte man überall verbreiten, damit diese lästigen Echtpelzbommel wieder aus der Mode kommen. Danke!

    AntwortenLöschen
  3. Ah, die Bommel! Als Kind hab ich sie gehasst, jetzt gefallen sie mir an kleinen Kindern wieder gut.

    Und Pompons, damit haben wir hier schon einige Tierchen gestaltet, ist wirklich eine spaßige Sache, da bastel sogar ich gerne (das will was heißen).

    Grüße! frifris

    AntwortenLöschen
  4. Aus Bommeln kann man eine Menge schöner Sachen machen. Auch einfach als Taschenbaumler oder so sind sie schön. Wir haben sogar ein Set zum Herstellen verschieden großer Bommeln (mit Pappe kann ich das natürlich auch noch).
    Darf ich mal eine Bemerkung machen: Ich finde Deine Bilder immer arg klein für meine schwachen Äuglein, und wenn man sie anklickt, werden sie ja eher noch kleiner. Vielleicht machst Du nicht zu viele Bilder in eine Collage <3
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absichtlich haben wir Pappe benutzt, die praktisch in jedem Haushalt vorrätig ist. So oft machen wir sicher keine Bommeln, dass wir dafür ein Werkzeug lagern (brauch' den Platz ;-)))
      Heute habe ich mit der Bildergröße exterminiert und die 940 Pixel Breite x mehrfache Länge genommen; die Darstellung zoomt allerdings auf Höhe ... vielleicht demnächst dann doch Bilderflut.
      Auf jeden Fall danke für Deinen Hinweis.
      LG Ute

      Löschen
  5. Genau so habe ich früher auch immer Bommeln gemacht, mit Kreisen aus Pappe und ich erinnere mich da gleich noch an einen Bären aus unterschiedlich großen Bommeln, der hing dann an einer Tasche.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  6. Ach ist das lange her, dass ich gebommelt habe. danke fürs Auffrischen! Hätte nie gedacht, dass Bommeln mal so flächendeckend wieder getragen werden. Vg kaze

    AntwortenLöschen