Dienstag, 25. Februar 2014

Es war einmal ein Wandbild ...

... mit Buntstickerei. Auf verschlungenen Wegen kam es zu mir und wurde erst mal gereinigt. Dabei sind Rot- und Grüntöne ausgefärbt, die mit Entfärber und Chlor-Reiniger nicht wieder weg gingen.
So kam es, dass ich neulich - als ich mal Stoffe blau machte - die Stickerei blau färbte. Dabei ging ich davon aus, dass auch die Stickerei krass die Farben ändern würde. Sicher handelt es sich um Kunstfaser-Stickgarne, denn die Farben blieben nahezu erhalten.
Die Rückseite bildet Damast-Stoff einer Serviette mit schöner Blumen-Struktur, im gleichen Färbe-Bad (Waschmaschine) gefärbt.
An die Wand kommt das Teil nicht wieder, es wird Geschenkverpackung und sich später als Einkaufsbeutel nützlich machen.

 
 
 
Habt Ihr auch Beutel genäht?
Hier gibt es dafür eine Linkparty
http://123-nadelei.blogspot.de/2014/02/nix-plastix-linkparty.html




Kommentare:

  1. Das ist ja echt krass, dass sich die Stickgarn-Farben NICHT ändern ... und mit dem blauen Untergrund kommen sie viiiel schöner zur Geltung! Frühlingsfrisch irgendwie ... :o))
    Toller Geschenkverpackungseinkaufsbeutel!!!

    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe den Kommentar versehentlich gelöscht. Aaaalso, wunderschönes Stickbild, das durch das Blau richtig an Frische gewonnen hat. Wenn der Beutel ausgedient hat, könnte es doch ein neues Dasein als Kissen bekommen?! So eine aufwendige Handarbeit muss erhalten bleiben.
      Liebe Grüße, Heike

      Löschen
    2. Der blaue Hintergrund hat was vom Himmel.
      Ich denke, als Geschenkverpackung wird die Handarbeit nochmal als Blumenstrauß-Ersatz anerkannt. Steht ja zum Aufwand in keinem Verhältnis, aber die Stickerei kommt ans Licht und findet vielleicht da und dort einen Moment Beachtung - besser als irgendwo in einer Schublade. Als Wandbild hatte ich keine Idee, wo es passen könnte.
      Als Kissen nach einem Taschendasein ist es vielleicht schon etwas peelig? oder man klappt die Henkel nach hinten und hat mit Füllung ein Reisekissen ;-))
      LG Ute

      Löschen
  3. Woow, eine super Idee...für die tolle Stickarbeit, sie zu einer Tasche zu verabreiten...Klasse!

    ♥ღ♥ -licher Gruß
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das ist ja wohl einer der schönsten Beutel, die ich je gesehen habe! Und die blaue Färbung macht sich hier ganz wunderbar - Blümchen und Himmelblau: ein Frühlingsbeutel! Bin schwer begeistert und muss mal nach Stickbildern Ausschau halten...
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Ich staune immer,was du so zauberst....der Beutel ist wieder wunderschön geworden.An die Färberei in der Waschmaschine trau ich mich nicht so ran. Das scheint bei dir aber richtig zu klappen. Sitzt die Farbe jetzt fest, oder verliert der Beutel bei erneutem waschen noch Farbe? LG Fädchen

    AntwortenLöschen
  6. wirklich sehr interessant... da sieht man mal wieder, dass Mut manchmal doch belohnt wird...
    LG Ines

    AntwortenLöschen
  7. wunderbar diese "Färbung" solche unerwarteten Ergebnisse sind immer der Knüller.


    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  8. Ich glaube ich muss jetzt auch mal den Aussteuerschrank meiner Schwiegermutter durchsuchen. Da gibt es bestimmt ge/bestickte Schürzen, Tischendecken und was weiß ich,
    Vieleb Dank für die tollen Anregungen. Ich bin froh, dass ich Deinen Blog gefunden habe.
    Liebe Grüße
    Inge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Handarbeiten, die ich "zerstöre" sind oft beschädigt oder nicht mehr brauchbar. Ansonsten kann ich aus Respekt oft nicht rein schneiden.

      Löschen
  9. Sehr cool und echt schön geworden, liebe Ute.
    Beste Grüße sendet Nina

    AntwortenLöschen