Dienstag, 22. September 2015

iPad Tasche gepolstert

Für eine Bike-Tour wurde eine Tasche für ein iPad gewünscht als Stoßdämpfer für unterwegs. Das Gerät trägt (darunter) eine Schutzhülle zum Zuklappen mit Zugang zu den Anschlüssen.


Die Zusatzhülle ist absichtlich einfach gehalten ohne Knöpfe und Verschlüsse nur mit einer Lasche verschließbar.


Eine weiche Fläche umlaufend überlappend wird benötigt, eine Seite davon etwas spitz zulaufend (Musterrichtung beachten). Gobelinstoffrest, H640 und ein Untergrundstoff sind mit Quiltstickerei (Muster: Paradox) verbunden. Der Laschenriegel wird aufgenäht. Als Futter verwende ich Hemdenstoff, die Brusttasche gleich als Innentasche. Quilt-Schichtung und Futter nähe ich rechts auf rechts zusammen mit einer kleinen Wendeöffnung seitlich, die Lasche dabei fest dazwischen. Die abschließenden Verbindungsnähte an den Seiten habe ich von Hand genäht. Durch das Quilten ist die Fläche etwas geschrumpft so dass mir nichts anderes übrig blieb.

Kommentare:

  1. Echt cool, wird dem Biker gefallen.
    Blöd, wenn man fast am Ende noch eine langwierige Handarbeit vor sich hat. Na gut, langwierig ist übertrieben, aber wenn man denkt, man ist fast fertig...
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ute,

    wirklich klasse! Und der Stoff ist ja wohl toll und passend!
    Hemdtasche als Innentasche, cool! Ich mag solche überraschenden Details!

    Allerliebste Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine tolle Idee die Hemdentasche als Innentasche zu verwenden! Wie praktisch und hat eine tolle Wirkung. Die Stoffe sind überhaupt sehenswert, vom Nähergebnis mal ganz abgesehen, wieder mal voll gelungen!
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen
  4. Sehr edel. Und durch die Falterei weiß ich jetzt auch, dass Stiche den Stoff schrumpfen lassen. Vorher hätte ich so nicht daran gedacht. LG mila

    AntwortenLöschen