Sonntag, 26. Mai 2013

Kissenbezug mit Bargello-Streifen

Nähwerke mit Bargello-Streifentechnik betrachte ich mit großem Respekt und bin immer erstaunt, welche Musterungen zustande kommen. An einem bescheidenen kleinen Projekt habe ich die Technik mal selbst ausprobiert, um mal ein bisschen Gefühl dafür zu kriegen, immerhin handelt es sich um eine Streifentechnik.

Für einen Kissenbezug habe ich Reststücke eines Stoffes mit grafischem Muster zerteilt und dazwischen dunkelgrüne Streifen eines Bargello-Schlauches gesetzt. Eine kritische Betrachtung der entstandenen Fläche brachte dann die Entscheidung, dass hier weniger mehr ist und die Musterungen der dunklen Streifen bilden die Rückseite des Bezuges. Genau genommen kann ein Kissen mit diesem Bezug auch mal seine Rückseite zeigen, da der verdeckte Reißverschluss hinten unten angebracht ist.


Der Bezug ist Teil einer Gruppe von 4 Bezügen in dunkelgrün und cremeweiß.
 

Kommentare:

  1. Ich finde die sind grossartig geworden! Durch die Streifen bekommt das ganze Muster auch noch mal eine ganz andere Dynamik!
    Liebe Grüße
    Barbara Bee

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Streifenkissen, danke für das Muster, aber was ist Bargello-Streifentechnik? Man lernt ja nie aus, magst du mal erklären?
    Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Schön, dass du so konsequent im Stoff musterst.sieht aus , als wenn man duch den Gratenzaun sieht. Vg kaze

    AntwortenLöschen
  4. Bargello..., nie gehört, aber es schaut wunderbar aus bei dir. Lieben mittwochsgestreiften Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Eine großartige Streifen-Wirkung, sieht super aus !
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen