Samstag, 29. März 2014

Omas Kissenbezug …

… gibt’s nicht mehr. 
Ist mal wieder ein Spontan-Upcycling: Ins Nähzimmer kam der Bezug, um den Reißverschluss herauszutrennen, ging Ratsch-Ratz-Fatz. Weil es unerwartet schnell ging habe ich dann ein passendes Reststück Deko-Stoff in gleicher Breite zugeschnitten, Träger dran genäht und Trägerteil und Kissenbezug zusammengefügt.
Beutel braucht man ja immerzu und überall …



verlinkt bei 12 Monate * 12 Taschen

Ein weiterer Kissenbezug entstand aus gleichem Grund mit dem Versuch, eine Ecke für die Verstauung anzubringen, war allerdings der Stoff zu dick oder der Tunnel hätte länger sein müssen ... er passt nicht rein ...
 
 
Und noch einer aus einem typischen Asia-Kissenbezug. Ein Teil der Rückseite wurde als Träger verwendet und durch einen Stoffrest ersetzt.
 


Habt Ihr auch Beutel genäht?
Hier gibt es dafür eine weitere Linkparty:

Kommentare:

  1. Ich finde sooo viele tolle Anregungen bei Dir, dass ich mit dem (Nach)Nähen gar nicht mehr hinterherkomme.
    Vielen Dank für Deine anregenden Posts.
    Liebe Grüße
    Inge

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt sind die Tischdecken alle? ;o) ... aber der Kissenbezug macht sich auch super als Beutel ... :o))

    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, ne, die Tischdecken sind nicht alle, war nur Aufwärme-Nähen für was "Schönes" (hoffentlich).
      Wenn ich mit einer Idee in die Stoffvorräte sehe, dann kommt die Schwelle der Entscheidung ... und manchmal gibt es eben mehrere Versionen.
      Beutel gibt es dieses Jahr hier nicht mehr viele, kommt jetzt erst mal ein anders Thema, ist ja bald "Kissenschlacht-Tag" ;-))
      GlG Ute

      Löschen
  3. Der Stoff hat aber ´ne tolle Struktur - gar nicht omamäßig...
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee des Upcyclings. Sieht edel aus.
    LG, Beate

    AntwortenLöschen