Montag, 22. April 2013

Crazy Schlampermäppchen

Ich gestehe es: Lange Zeit wusste ich mit dem Begriff nichts rechtes anzufangen und habe auch nicht darüber nachgedacht. Als ich bei Emma die Aktion "Schlampermäppchens "Herz" gesehen habe ging mir ein Licht auf. Ich habe schon lange eins, das ich oft mit mir herumschleppe. Das Mäppchen ist noch aus meiner Ausbildungszeit, zuerst waren nur Stifte drinnen. Inzwischen ist der Inhalt reichlich gemischt: Stifte, USB-Stick, Lippenstift, kleiner Kamm, kleines Notgeld, Stativhalterung ... was man im Fall der Fälle unterwegs so braucht und nicht lose in der Tasche suchen möchte.

Nach dem Schnitt meines Mäppchens habe ich zwei Neue genäht. Verwendet habe ich dafür ausschließlich schwarz-weiß gemusterte Stoffreste, die lagen gerade auf dem Zuschneidetisch parat. In Crazy-Patchwork-Technik habe ich die Stücken aneinandergefügt bis die einzelnen Teile groß genug waren. Mit untergebügelter Vlieseline nochmals frei gequiltet für Haltbarkeit der Nahtstellen und zusammengenäht. Die Reißverschlüsse sind recycelt vom Flohmarkt.

Kommentare:

  1. Ich mag den Recycle-Style total gerne!!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch, denn dann ist irgendwie schon ein Ausgangspunkt da, vergleichbar mit einem Blatt Papier, auf dem ein Anfang gemacht ist.
      Nachteil: Auftrennen dauert und macht reichlich Fusseln ;-))
      Liebe Grüße aus Thüringen
      Ute

      Löschen