Dienstag, 25. November 2014

Hocker neu polstern ...

... das ging ganz schnell als ich endlich einen passenden Schraubenzieher gesucht und die Sitzfläche vom Gestell geschraubt hatte.
Auf dem Tisch lag gerade reichlich Jeansstoff noch vom Polstern eines Stahlrohrstuhles. Eine Fläche in passender Größe war schnell zusammengesetzt, versäubert und angetackert ... wieder anschrauben, fertig.
Die Stretch-Funktion eignet sich sehr gut für Polster-Arbeiten.



Stuhl und Hocker ergänzen ein Foto von Carolin Fritz mit Jeanshosen. Ausgestellt ist die Zusammenstellung derzeit in der Städtischen Musikschule "Alfred Wagner" in Suhl im Rahmen der Fotoausstellung "nah + fern" Die Ausstellung kann noch bis 06.02.2015 besichtigt werden (Eintritt frei, Öffnungszeiten wie Schulbetrieb).

Kommentare:

  1. Das habt Ihr ja gut arrangiert! Eine Installation sozusagen.
    Ich hoffe, Dein Stuhl und Hocker sind nach der Ausstellung noch i. O..

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ute,
    polstern kannst du auch noch! Ich bewundere, wie du dich an alles rantraust. Gut gelungen!
    Herzlichen Dank für den Link der Falttasche. Das könnte doch mal eine Schmuckrolle werden?
    Liebe Grüßel, Heike

    AntwortenLöschen
  3. Stuhl, Hocker und Bild passen ja perfekt zusammen!
    Die Jeans-Polsterungen sind immer wieder wunderschön!!!
    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
  4. tolle Idee, das schaut klasse aus, dias mit der Tasche an der Rückenlehne von Stuhl gefällt mir besonders gut - macht das so richtig schön pfiffig

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  5. Das schaut super aus, klasse gemacht und super zusammengestellt. Die Tasche auf der Rückseite der Lehne ist ein richtig pfiffiger Eyecatcher.
    Liebe Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen
  6. Das ist sehr gut geworden und im Duo wirken die beiden Sitzmöbel besonders. Das könnte ich allerdings nicht nachmachen, denn unsere ausrangierten Jeans sind i.d.R. zu nichts mehr zu gebrauchen.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  7. Sieht das großartig aus! Ich finde vor allem die Rückansicht den Knaller.
    Beste Grüße sendet Nina

    AntwortenLöschen