Freitag, 23. Oktober 2015

Spitzen-Säckchen mit und ohne Deckchen

Die hier vorbereiteten Beutelchen für Lavendel sind fertig. Erst einmal damit angefangen fand ich reichlich Material für Lavendelsäckchen in meinen Vorräten.
Nun brauche ich nur noch Lavendel zum Füllen (im nächsten Jahr).

 
 
Häkeldeckchen und Kunststrickdecken als Reverse-Applikation
Innenbeutel aus lila Futterstoff
 
Säckchen mit Stickerei, Biesen und Schrägbandabschluss +
herausragender Innenbeutel aus Gardinenstoff mit Spitzenkante
(30-Grad-Wäsche und Kochwäsche separat vernäht)

Häkelkante aus Taschentuchhäkelgarn
Einstichlöcher mit Stopfnadel vorperforiert
 
Häkelkante wie bei umhäkelten Taschentüchern
 
Spitze ist auch das Thema der Stoffspielerei in diesem Monat.
Karen sammelt die Beiträge auf ihrem Blog.
 
weitere Lavendelsäckchen-Varianten hier:

Kommentare:

  1. Wenn die Idee erst mal da ist macht das werkeln richtig Spaß und läßt sich endlos weiterführen. Es ist so liebevoll und schön was du da machst, das sind wunderschöne Geschenke.
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ute,

    die Säckchen sind auch wieder superschön! Besonders gefallen mir die selbstgehäkelten Kanten!

    Allerliebste Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  3. Da hast Du ja eine ganze, vor allem vielfältige Kollektion geschaffen. Irgendwann hab ich mal überlegt, wie ich etwas umhäkeln könnte - jetzt weiß ich´s nicht mehr...
    Lavendel hab ich noch vom Vorjahr, darum hab ich in diesem Jahr gar keinen geerntet.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  4. Ich verlinke dich dann mit diesem Post, aber Treff ist ja immer erst am letzten Sonntag im Monat..spitzenmäßige Grüße Karen

    AntwortenLöschen