Dienstag, 30. April 2013

Spitzendeckchen wird Obstschale

Mehrfach habe ich Häkeldeckchen geupcycelt: Kissenbezüge, Vögel, Lampenschirm

Schon lange wollte ich einem Spitzendeckchen eine neue 3-dimensionale Form und eine neue Funktion zuordnen. Es war spannend, einem Deckchen eine geeignete Form zuzuordnen.

Von einem regionalen Handwerker bekam ich Polyesterharz und einige Tipps. Irrtümlicherweise habe ich angenommen, das Deckchen verfärbt sich durch die Harzschicht schwarz, ist wahrscheinlich bei Epoxidharz so.
Nach dem Aushärten habe ich die neue Schale mit Acrylfarben angepinselt.

Ist doch Spitze, oder?
Kann dann an die Werkeltagebuch-Pinnwand.


 


Zum Strickmuster hätte auch ein Anstrich in grün-blau gut gepasst, denn das Ornament erinnert an ein Pfauenrad.

Nachtrag: die Schale hat einen neunen Anstrich bekommen.

 
 

Kommentare:

  1. Boah, Ute, wie cool! Toll geworden.
    Sei ganz lieb gegrüßt von Nina

    AntwortenLöschen
  2. Noch nie gesehen. Sieht richtig toll aus!

    Aber eine Frage hätte ich da: ist das Ganze auch stabil? Also man nimmt ja eine Obstschale ab und an mal gefüllt hoch, um drunter zu wischen...hält die Schale das Gewicht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stabil ist das Ganze, etwa wie in Plaste gegossen.
      Vielleicht streiche ich es nochmals mit mint- grün- und Blautönen ähnlich einem Pfauenrad.

      Inzwischen habe ich noch ein Deckchen getränkt und gepinselt, bin noch unentschlossen, welche Farbe ich anstreiche: schwarz oder blau?

      Löschen
  3. Also als Pfauenschale auch wunderschön!
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön! Mir gefallen beide Varianten fast gleich gut, aber die Pfauenfarben sind echt traumhaft.
    Schönen Abend, Moni

    AntwortenLöschen